Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

haende-final

Unsere Erfahrungen aus drei Monaten Distanzunterricht

Über neun Wochen lernten wir von zu Hause aus. Zum Glück gab es die Technik und die Post, so blieben wir in Kontakt und machten weiter.

Es sieht gerade lustig aus, wenn die Lehrerinnen und Lehrer Unterricht machen. Alle Stühle und Tische sind leer. Niemand da. Trotzdem erklären sie etwas, schreiben am Smartboard, geben Aufgaben. Und quatschen oder gebärden dabei in eine Kamera oder in den Bildschirm. Und plötzlich hört man Stimmen aus dem Computer kommen und alle machen mit. Super!

Lehrer Distanzunterricht

Manchmal funktioniert die Kamera nicht – uff. Manchmal kippt die Kamera einfach um – plumps. Manchmal geht das Internet nicht – aaargh. Manchmal versteht man schwer – hä? Manchmal sind alle genervt – grrr. Dann hört man Lehrer im leeren Klassenzimmer oder Schüler zu Hause auch mal schimpfen. Aber alle freuen sich, wenn es wieder funktioniert und es geht zusammen weiter – juhuu!

Alle strengen sich an: Unterricht per Videokonferenz, Material per Cloud, per Mail, per Post, Videos und Apps, korrigieren und verbessern, telefonieren, …, sogar Sport wird angeboten und alle hopsen vor ihrem Bildschirm im Zimmer herum.

Und auch WuG konnte weitergehen. Alle sitzen vor dem Bildschirm und es wird Schritt für Schritt zusammen gebastelt. Das klappt gut, weil alle vorher ihre Sachen zusammensuchen und alle gut nacheinander sprechen und fragen. Die Schüler*innen haben tolle Fotos aus den letzten Wochen geschickt:

01 Basteln Homeschooling

01b Lesezeichen Buchecke

 02 Schachteln

Kreisel

04 Box Stifte

05 Lesezeichen geflochten

 06 Boomerang

07 Valentinsherzen

Papierblumen

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Dr.-Karl-Kroiß-Schule
Berner Straße 14
97084 Würzburg
Tel: 0931 60060-0
Fax: 0931 60060-128